Modelle, Daten und Prognosen im Kontext der Corona-Epidemie

Lukas Donner, Universität Duisburg-Essen &
Prof. Dr. Sebastian Bauer, Georg-August-Universität Göttingen
für Lehrkräfte der Sekundarstufe II

Mathematische Modelle spielen beim Management der Corona-Epidemie eine zentrale Rolle: Mit ihrer Hilfe werden Prognosen erstellt, die als Grundlage für die Verschärfung oder Rücknahme von Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie dienen. Es werden Unterrichtsvorschläge vorgestellt, in denen das Zusammenspiel von Daten, Modellen und Prognosen am Beispiel des Vordringens ansteckenderer Virusvarianten thematisiert werden. Dabei wird ein zentrales Vorgehen der wissenschaftlichen Praxis mit authentischen Daten und Modellierungen nachvollziehbar.